Freitag, 28. November 2014

Marokko Bilderflut - und nix Genähtes :D






Eigentlich wollte ich ja regelmäßiger schreiben aber das war mal wieder ein Monat, pffft...

Also, genäht habe ich zwar auch einiges aber ich war eher sehr eingespannt in meinem Alltag, Arbeit, Kinder, Haushalt.

Aber ich hatte auch das Glück 4 super interessante Tage in Marokko verbringen zu dürfen!
Seit November kann man nämlich 2x pro Woche ab Hamburg nonstop nach Marrakesch fliegen.
Wie toll ist das denn?! 
Und dann kam auch noch die Einladung von Tischler Reisen zu einer Info Reise, da mußte ich natürlich schnell zuschlagen :D

Ich habe mich schnell geärgert, daß ich keine bessere Kamera mitgenommen habe, da kannste ja an jeder Ecke ein tolles Bild knipsen!
Leider mußte ich mit einfacher Kompaktkamera und iPhone vorlieb nehmen aber ich zeig die Fotos trotzdem mal..
Achtung - jetzt gehts los :D



Wir sind nach Marrakesch geflogen und dann direkt an den Atlantik weitergefahren nach Essaouira, die auch die weiß/blaue Stadt genannt wird.
Die Wellen sollen nicht immer so hoch sein aber das war einfach spektakulär!
Und anscheinend waren nicht nur wir so angetan, denn an dem Tag wurde offensichtlich sehr viel aufs Meer geschaut.



Die blauen Boote im Fischerhafen sind alle "aneinandergekettet" und wurden von den Wellen im Hafen sanft geschaukelt


Essaouira hat natürlich eine Medina - eine Altstadt - geschützt von einer dicken Stadtmauer mit ganz vielen bunten Lädchen und Händlern mit einem schier unendlichen Angebot

                                                                     Lebensmittel:














                                                    und Kleidung....






Und Kunsthandwerk







wenn man einfach nur durch die Gassen läuft, sieht man so viel Schönes :





spätestens jetzt ist klar wieso "blau" und so, oder?


Weiter ging es über Taroudant nach Marrakesch






beide Städte sind faszinierend. Letztes Jahr war ich auf einem Ausflug ab Agadir schon einmal in Taroudant.
Taroudant wird auch die kleine Schwester Marrakeschs genannt und die Aussage trifft total zu.
Es gibt eine an nährend intakte Stadtmauer um die Altstadt und einen riesigen überdachten Souk. Man bekommt einfach alles. Taroudant ist etwas ursprünglicher und man sieht auch viele Handwerker. Direkt in den Gassen werden Möbel gefertigt oder auch Kleidung hergestellt!

Marrakesch ist größer, wuseliger, weniger Handwerk, besticht aber durch die Vielfältigkeit. Auf der einen Seite gibt es die Altstadt, auf der anderen Seite erinnert Marrakesch mich z.B. an Paris, es gibt große Boulevards mit Geschäften wie z.B. H&M, Zara, McDonalds
Sehr vielfältig eben.

Am letzten Tag sind wir ins Atlasgebirge gefahren nach Bab Ourika, dies ist der Ausblick vom Hotel Kasbah Bab Ourika:


Von dort sind wir 2 Stunden "gewandert" bis in ein Berberdorf.

Kaum zu glauben daß das ein Dorf ist, oder? Aber es gibt sogar eine Schule!

Wir wurden  freundlich empfangen und haben das einfache Leben kennengelernt.
Am Montag war Markt im Tal und nur die Frauen und Kinder waren anwesend.
Erstmal konnten wir uns die Hände waschen


und dann gab es die beste Tajine die ich bis jetzt in Marokko gegessen habe!

Auf dem Rückweg haben wir noch den marokkanischen Wäschetrockner kennengelernt



und so sieht ein Autoreifen aus wenn es in der Nacht zuvor geregnet hat ;o)





Unsere Gruppe bestand nur aus 12 Personen, das war natürlich toll, von Anfang an haben wir uns gut verstanden.
Und Thomas Tischler von Tischler Reisen war auch mit dabei!
Das war natürlich etwas besonderes, Thomas war schon mehr als 15 mal in Marokko und konnte uns natürlich total viele tolle Geschichten erzählen und Ecken zeigen, das hätten wir nie alleine gefunden.

Also, 2x die Woche ab Hamburg - los gehts ;o)
Falls Euch die Bilder neugierig gemacht haben, dürft Ihr Euch gerne an mich wenden - und wer sich jetzt direkt über die tollen Reisen von Tischler informieren möchte, klickt einfach auf diesen Link *klick*

Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent :D

























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen